Was ist eigentlich Agile Leadership?

0 Comments

Minuten Lesezeit

by marc

Juli 8, 2021

Fünf Fäuste und Passionate Scrum Master Logo

Das Thema Agile Leadership ist in aller Munde. Aber was ist das eigentlich und was unterscheidet Agile Leadership von klassischer Führung. Das erzähle ich Dir in folgender Podcast Episode:

Agile Führung ist wie polynesisches Segeln

In der heutigen unsicheren (komplexen) Welt gibt es keine Karten mehr, die uns alles zeigen können. Vieles liegt im Nebel, so dass wir andere Wege finden müssen, um durch diese neuen Voraussetzungen zu segeln.

Hier können wir uns viel von den Polynesiern abschauen. Ohne moderne Navigationsgeräte, wie z.B. Sextant, Kompass oder GPS brachen diese mit kleinen Booten, Auslegerkanus und Katamaranen aus Holz und Kokosfasern auf, um neue Siedlungsräume in den Weiten des Pazifik zu finden. Dabei mussten sie sich ständig an die wechselnden Umwelt- bedingungen anpassen. Immerhin haben sie so einen Siedlungsraum von rund 50 Millionen Quadratkilometern erschlossen. 

Diese Dinge sind charakteristisch sowohl für das polynesische Segeln als auch für agile Führung:

  • Selbstführung. Nur wer sich selbst führen kann, kann auch andere führen.
  • Vertrauen auf die eigenen Fähigkeiten und die der Mitarbeiter
  • Experimentieren anstatt einer detaillierten Planung
  • Ständiges Beobachten und Reagieren auf Änderungen in der Umgebung
  • Rahmen schaffen
  • Netzwerkbildung und Kooperation
  • Größtmögliche Autonomie und Selbststeuerung
  • Hohes Maß an Kundenorientierung
  • Einbindung und Entwicklung der Mitarbeiter
  • Entwicklung der Organisation

Noch mehr zum Thema Agile Leadership erfährst Du auf meiner Scrum Master Journey. Schau doch mal rein!

Wenn Du keine Lust hast Dir das ganze anzuhören, gebe ich Dir hier eine kurze Zusammenfassung. 

Gleichzeitig findet man das Thema agile Führung auch versteckt im agilen Manifest. Es gibt sieben Prinzipien, die mit dem Thema Führung zu tun haben.

1. Veränderung begrüßen

Heiße Anforderungsänderung selbst spät in der Entwicklung willkommen. Agile Prozesse nutzen Veränderungen zum Wettbewerbsvorteil des Kunden.

2. Heterogene Teams bilden

Fachexperten und Entwickler müssen während des Projektes täglich zusammenarbeiten

3. Eigenverantwortlichkeit fördern

Errichte Projekte rund um motivierte Individuen. Gib ihnen das Umfeld und die die Unterstützung, die sie benötigen und vertraue darauf, dass sie die Aufgabe erledigen

4. Direkte Kommunikation fördern und vorleben

Die effizienteste und effektivste Methode, Informationen an und innerhalb eines Entwicklungsteams zu übermitteln, ist im Gespräch von Angesicht zu Angesicht.

5. Für nachhaltiges Arbeitspensum sorgen

Agile Prozesse fördern nachhaltige Entwicklung. Die Auftraggeber, Entwickler und Benutzer sollten ein gleichmäßiges Tempo auf unbegrenzte Zeit halten können.

6. Teams zur Selbstorganisation führen

Die besten Architekturen, Anforderungen und Entwürfe entstehen durch selbstorganisierte Teams.

7. Kontinuierliche Verbesserung fördern

In regelmäßigen Abständen reflektiert das Team, wie es effektiver werden kann und passt sein Verhalten entsprechend an.

Ich habe Dir hier mal eine kleine Übung, um am Thema Agile Leadership in Deinem Unternehmen zu arbeiten:

Übung:
  1. Picke Dir jede Woche eines(!) dieser Prinzipien heraus.
  2. Überlege Dir konkrete Maßnahmen, um diese Prinzipien zu fördern. In den letzten Ausflügen sollten genug Idee stecken 😉 
    1. Überlege Dir alternativ, was Du tun kannst, um Deiner Führungskraft die Vorteile des Prinzips transparent zu machen. Am besten funktioniert das, wenn Du konkrete, positive Fälle aus Deinem Team aufzeigen kannst.

Wenn Du mehr zum Thema Agile Leadership wissen möchtest, dann schau doch mal in meine Scrum Master Journey. Hier gibt es noch weitaus mehr zu diesem Thema zu lernen.

Agile Leadership ist mehr als nur ein Buzzword. Was es genau ist und welche Möglichkeiten es gibt Agile Leadership zu fördern, erfährst Du auf meiner Scrum Master Journey.

About the author 

marc

Marc Löffler ist selbständiger Agile Coach, Autor und Keynote-Speaker. Er befasst sich leidenschaftlich mit agilen Managementmethoden. Bevor er mit agilen Methoden in Berührung gekommen ist, hat er als zertifizierter Projektmanager bei Firmen wie Volkswagen, Siemens und EADS gearbeitet. Mit Begeisterung hilft er Unternehmen dabei, agile Werte zu verstehen und zu leben. Er liebt es, neue Einsichten zu generieren, und unterstützt Teams dabei, Probleme aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Seit September 2018 ist er zertifizierter Professional Speaker GSA (SHB) mit der besten Keynote seines Jahrgangs. Im Jahr 2014 erschien sein Buch „Retrospektiven in der Praxis“ beim dpunkt.verlag. Im Jahr 2018 folgte das Buch „Improving Agile Retrospectives“ bei Addison Wesley.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hol Dir das kostenlose Poster

Lerne die Voraussetzungen für echtes, agiles Arbeiten kennen!