Wie kann ich als Scrum Master ein gute Fehlerkultur schaffen?

0 Comments

Minuten Lesezeit

Sei dabei und sichere Dir bis zum 31.05.2024 Dein Early-Bird Ticket!

November 30, 2023

Hol Dir hier das kostenlose Probekapitel meines Buchs

Klicke einfach auf den folgenden Link und melde Dich an.

In diesem Artikel möchte ich mich mit einem Thema beschäftigen, das für die Effektivität und den Erfolg agiler Teams von zentraler Bedeutung ist: der Schaffung einer positiven Lernkultur. In diesem Artikel möchte ich die Kernpunkte des Podcasts teilen und Scrum Mastern praktische Tipps an die Hand geben, wie sie eine solche Kultur in ihren Teams fördern können. Den ganzen Podcast kannst Du Dir hier anhören:

Die Bedeutung der Lernkultur

In der (agilen) Welt ist es unerlässlich, Fehler nicht als Misserfolge, sondern als Lernchancen zu betrachten. Eine positive Lernkultur ermöglicht es Teams, aus Fehlern zu lernen und sich kontinuierlich zu verbessern. Der Schlüssel dazu ist die Schaffung einer Umgebung der psychologischen Sicherheit, in der Teammitglieder sich trauen, Risiken einzugehen und Neues auszuprobieren.

Schritte zur Förderung einer Lernkultur

1. Grundlagen Schaffen

Der erste Schritt besteht darin, die Grundlagen für eine Lernkultur zu legen. Dies geschieht durch die Etablierung von Teamregeln und -normen, beispielsweise in einer Team-Charta. Diese Regeln sollten klar definieren, wie das Team mit Fehlern und Konflikten umgeht.

2. Regeln Einhalten

Nachdem die Regeln festgelegt sind, ist es entscheidend, dass sie auch eingehalten werden. Als Scrum Master ist es Deine Aufgabe, darauf zu achten, dass das Team sich an die vereinbarten Normen hält und bei Bedarf einzugreifen.

3. Vorbild Sein

Als Scrum Master muss ich ein Vorbild für die Lernkultur sein. Das bedeutet, Muster zu brechen, offen über eigene Fehler zu sprechen und zu zeigen, dass aus Fehlern gelernt werden kann. Es ist wichtig, dass ich vorlebe, was ich von meinem Team erwarte.

Die Rolle der Psychologischen Sicherheit

Ohne psychologische Sicherheit ist eine echte Lernkultur nicht möglich. Teams müssen sich sicher fühlen, um Fehler zu machen und daraus zu lernen. Als Scrum Master spiele ich eine zentrale Rolle bei der Schaffung und Aufrechterhaltung dieser Sicherheit.

Umgang mit Fehlern und Konflikten

Fehler sollten als Gelegenheit zum Lernen gesehen werden. Konflikte sollten proaktiv und konstruktiv angegangen werden, wobei die im Team etablierten Regeln als Leitfaden dienen.

Abschluss

Als Scrum Master ist es Deine Mission, eine Kultur des Lernens und Wachstums zu fördern. Es ist eine fortlaufende Aufgabe, die Lernkultur im Team zu unterstützen und zu schützen. Ich hoffe, dieser Artikel bietet wertvolle Einblicke und praktische Tipps, um als Scrum Master eine effektive Lernkultur in Ihrem Team zu etablieren.

Dieser Artikel basiert auf meinem (Video)-Podcast und ist speziell für Scrum Master konzipiert, die an der Schaffung einer effektiven Lernkultur in ihren Teams interessiert sind.

About the author 

Marc Löffler

Marc Löffler ist Keynote-Speaker, Autor und Mentor für passionierte Scrum Master. Er befasst sich schon seit 2005 leidenschaftlich mit agilen Methoden, wie z.B. Scrum, Kanban oder eXtreme Programming. Bevor er mit dem Thema Agilität in Berührung gekommen war, hat er als zertifizierter Projektmanager (IPMA) bei Firmen wie Volkswagen, Siemens und EADS erfolgreich multinationale Projekte geleitet. Mit Begeisterung hilft er Unternehmen dabei, agile Werte zu verstehen und genau die Form von Agilität zu finden, die zum jeweiligen Unternehmen passt. Dabei nutzt er sein PASSION Modell, um die jeweilige Situation zu analysieren und sinnvolle nächste Schritte hin zur passionierten, agilen Organisation zu definieren. Er liebt es, neue Einsichten zu generieren, und unterstützt Unternehmen dabei, Probleme aus kreativen, neuen Blickwinkeln zu betrachten. Seit September 2018 ist er zertifizierter Professional Speaker GSA (SHB) mit der besten Keynote seines Jahrgangs. Im Jahr 2014 erschien sein Buch „Retrospektiven in der Praxis“ beim dpunkt.verlag. Im Jahr 2018 folgte das Buch „Improving Agile Retrospectives“ bei Addison Wesley. Im Februar 2022 folgte dann das Buch "Die Scrum Master Journey" beim BusinessVillage Verlag.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hol Dir die kostenlose Anleitung für
Deine persönliche
 Retrospektive