September 1, 2022

Deine persönliche Scrum Master Journey

Du möchtest tiefer in das Thema "Scrum Master" einsteigen? Dann werde Teil der Scrum Master Journey Community. Jetzt bereits ab 41,58.-€/Monat dabei sein.

Erst kürzlich wurde ich wieder gefragt, woran man denn erkennen könne, ob der Job des Scrum Masters etwas für einen ist. Genau das werde ich in hier beantworten.

Aus meiner Sicht sind die folgenden Faktoren ein guter Ansatzpunkt, um für sich zu definieren, ob man als Scrum Master geeignet ist. 

Du magst Menschen!

Als Scrum Master hast Du den ganzen Tag mit Menschen zu tun. Deshalb ist es eine Grundvoraussetzung, dass Du Menschen prinzipiell magst (Ausnahmen gibt es immer). Wenn Du dann noch Empathie mitbringst ist das schonmal eine gute Grundlage.

Du hast Freude daran, wenn andere über sich hinauswachsen

Menschen dabei zu helfen über sich hinauszuwachsen ist eine wunderbare Aufgabe, die jeder gute Scrum Master beherrscht. Es sollte immer Dein Ziel sein, dass jedes Teammitglied sein volles Potential ins Team einbringen kann.

Du liebst es gute Teams zu bilden

Jetzt geht es darum eine Gruppe von Individuen zu einem Team zu formen in dem sich jeder einbringt und Spaß an der Arbeit hat. Hier gilt es z.B. ein gemeinsames Ziel zu definieren und Regeln der Zusammenarbeit zu erarbeiten.

Du kannst Dich gut selbstorganisieren

Der Product Owner hat sein Product Backlog und die Entwickler ihr Sprint Backlog. Nur der Scrum Master hat erst einmal nichts. Umso wichtiger ist es, dass Du Dich als Scrum Master gut selbst organisieren kannst und niemanden brauchts, der Dir die ganze Zeit in den Hintern tritt.

Es macht Dir nichts aus, nicht am "Produkt" direkt zu arbeiten

Gerade ehemaligen Entwicklern kann es schon schwer fallen sich aus der Entwicklerrolle zu verabschieden. Das sollte für Dich kein Problem sein. Dein "Produkt" ist jetzt Dein Scrum Team, dass Du ständig weiterentwickelst.

Politik macht Dir (fast) nichts aus

Ich wünschte es wäre anders, aber gerade in größeren Unternehmen wirst Du am Thema "Politik" nicht vorbeikommen. Du solltest in der Lage sein Netzwerke zu bilden, um gemeinsam die Veränderungsprozesse im Unternehmen voranzutreiben.

Du moderierst gerne

Moderation (oder besser "facilitation") ist eine wichtige Aufgabe eines Scrum Masters. Dazu gehört es einen Rahmen zu schaffen, in dem Dein Team zu guten Ergebnissen kommt ohne dass Du Dich unebdingt inhaltlich beteiligst.

Du musst nicht unbedingt im Mittelpunkt stehen

Gute Scrum Master sind selten große Selbstdarsteller, die gerne im Mittelpunkt stehen. Natürlich gibt es auch da Ausnahmen, aber in der Regel ziehst Du als Scrum Master eher im Hintergrund die Strippen. Trotzdem sollte man nie vergessen: "Tue Gutes und spreche darüber"  😉

Du hast Spaß an Veränderung

Agilität ist Veränderung. Wie hier schon mehrfach erwähnt löst Scrum keine Probleme sondern macht diese lediglich transparent. Jetzt geht es darum diese Probleme abzustellen und das geht nunmal nicht ohne Veränderung. Getreu dem Motto: "Du kannst keine Probleme auf die gleiche Weise lösen, wie sie entstanden sind."

Du hast Geduld

Zu guter letzt muss Dir klar sein, dass Veränderung Zeit braucht. Oft möchte man als Scrum Master wesentlich schneller vorankommen, als es die aktuelle Organisation verkraften kann. Geduld sollte also zu Deinen Stärken gehören  😉

About the author 

Marc Löffler

Marc Löffler ist Keynote-Speaker, Autor und Mentor für passionierte Scrum Master. Er befasst sich schon seit 2005 leidenschaftlich mit agilen Methoden, wie z.B. Scrum, Kanban oder eXtreme Programming. Bevor er mit dem Thema Agilität in Berührung gekommen war, hat er als zertifizierter Projektmanager (IPMA) bei Firmen wie Volkswagen, Siemens und EADS erfolgreich multinationale Projekte geleitet. Mit Begeisterung hilft er Unternehmen dabei, agile Werte zu verstehen und genau die Form von Agilität zu finden, die zum jeweiligen Unternehmen passt. Dabei nutzt er sein PASSION Modell, um die jeweilige Situation zu analysieren und sinnvolle nächste Schritte hin zur passionierten, agilen Organisation zu definieren. Er liebt es, neue Einsichten zu generieren, und unterstützt Unternehmen dabei, Probleme aus kreativen, neuen Blickwinkeln zu betrachten. Seit September 2018 ist er zertifizierter Professional Speaker GSA (SHB) mit der besten Keynote seines Jahrgangs. Im Jahr 2014 erschien sein Buch „Retrospektiven in der Praxis“ beim dpunkt.verlag. Im Jahr 2018 folgte das Buch „Improving Agile Retrospectives“ bei Addison Wesley. Im Februar 2022 folgte dann das Buch "Die Scrum Master Journey" beim BusinessVillage Verlag.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Hol Dir das kostenlose Poster

Lerne die Voraussetzungen für echtes, agiles Arbeiten kennen!